12 x 12 LED Matrix mit Atmega8

Beitrag vom 29 November 2010

Grafikausgabe mit Hilfe einer selbst gebauten LED Matrix war für mich schon immer ein interessantes Projekt, welches nun endlich realisiert wird. Es ergeben sich damit sehr viele nette Spielereien.

(weiterlesen)

admin @ 20:43
Gespeichert in: Elektronik
Linux auf einem Compaq iPAQ

Beitrag vom 29 November 2010

Aktuell beschäftigt mich das Thema Linux und Embedded Systeme. Vor allem in Zusammenhang mit einem ARM Prozessor reizt mich dieses Thema sehr. So bin ich aktuell auf der Suche nach einem geeigneten Eval Board. Natürlich soll dies recht günstig bleiben. Da ich schon seit längerer Zeit einen alten Compaq iPAQ rumliegen habe (Modell 3950), welcher aufgrund meines Android Handys nicht mehr benutzt wird, kamen mir folgende Gedanken.

  • Die meisten PDAs besitzen in der Regel einen ARM Prozessor
  • PDAs haben zudem bereits einen Touch Screen und die nötige Peripherie wie Serielle Schnittstelle, Bluetooth und IrDA.
  • Es wird doch sicherlich geeignete Linux Distributionen für das Gerät geben so dass man ein bisschen programmieren und ausprobieren kann

Im Internet wurde ich dann schnell fündig. Es gibt viel Material zum Thema iPAQ und Linux. So ging es auch schnell los mit der Installation.

Der neue alte iPAQ mit Linux Bootloader
Der neue alte iPAQ mit Linux Bootloader

(weiterlesen)

admin @ 20:36
Gespeichert in: Allgemein
ATMEL Evaluation Board von Pollin

Beitrag vom 1 November 2010

Ansteuerung des Grafikdiplays DG-16080 von Pollin mit einem Atmega32
Bei Pollin gibt es schon seit längerer Zeit für wenig Geld ein LCD mit der Bezeichnung DG-16080. Dieses 160×80 große Grafikdisplay verfügt zudem über ein Touchpad und eine EL-Folie. Inzwischen findet man im Internet hierüber viel an Information. Einiges hiervon und auch Neues sind nachfolgend beschrieben und zusammengefasst.



admin @ 20:53
Gespeichert in: Mikrocontroller
Eigenbau Multimedia PC

Beitrag vom 1 November 2010

Hier stelle ich meinen Multimedia PC vor. Er ist bei mir seit etwa einem Jahr im Wohnzimmer im Einsatz und über WLAN in mein Heimnetzwerk eingebunden. Auf dem Rechner befindet sich der Großteil meiner Musiksammlung und etwa 300 Filme, welche ich mit Hilfe von OnlineTVRecorder über einige Jahre gesammelt habe. Es handelt sich bei den Filmen also fast ausschließlich um TV-Aufnahmen aus dem Free-TV, welche aber alle ohne Werbung sind. Natürlich kommen ständig neue Filme hinzu. Mit der eingebauten TV-Karte verfügt der Rechner über digitales Satellitenfernsehen (auch in HD), sowie Festplattenrecorder und Timeshift-Funktion. Die Wiedergabe von DVDs und Blu-rays ist ebenfalls möglich.

Beim Zusammenstellen des Rechners waren die wichtigsten Punkte erst einmal Stromverbrauch und Geräuschpegel. Denn nichts ist schlimmer als ein surrendes Lüftergeräusch oder Festplattenrattern beim Film schauen im Wohnzimmer. Mit dem Rechner selbst wollte ich mir an sich so viele Möglichkeiten wie möglich offen halten. Also nicht nur die Wiedergabe von Filmen und Musik, sondern eben auch digitales Satellitenfernsehen, HD-TV und die Wiedergabe von Blu-ray. Schließlich soll der Rechner bei mir einige Zeit im Einsatz bleiben.

(weiterlesen)

admin @ 20:52
Gespeichert in: Allgemein